Was tun mit „Karma“? – Yoga-Philosophie Lecture

mit Sybille Schlegel

Sonntag, 6.Mai
14:00-16:30 Uhr

Was tun mit „Karma“?

Karma bedeutet Handeln und wir handeln unser ganzes Leben hindurch. Jedes Handeln hat eine Konsequenz: So ist yogisch betrachtet unser momentanes Leben Konsequenz der Handlungen bis hier hin. Abgeschlossen und hinzunehmen. Mit Yoga können aber die ab hier beginnenden Handlungen so beeinflusst werden, dass unser Leben hier und da positiver verläuft oder weiterhin so wundervoll wie bisher. Und dann ist da noch Karma Yoga – was heißt das und wie geht das? Und was hat Karma mit Wiedergeburt zu tun und gibt es das auch, wenn man nicht an Wiedergeburt glaubt?

Sybille erzählt auf ihre humorige, inspirierende Art vom „Drama mit dem Karma“ und gibt Anregungen aus dem Yogasutra und der Bhagavad Gita zu einem bewussteren Handeln.

Sybille Schlegel
Sybille ist Schülerin von Mark Whitwell und führt mit Andreas Ruhula die Hatha Vinyasa Parampara Yoga Schule in Mainz. Andreas und Sybille unterrichten Hatha Vinyasa Parampara Teacher Trainings und Fortbildungen in verschiedenen Städten. Als Historikerin hat sie ein tiefes Interesse an den alten Schriften des Yoga. Sie hat Sanskrit an der Johannes-Gutenberg-Universität zu Mainz studiert und bildet sich aktuell in Sanskrit und Yogaphilosophie weiter mit Manorama d’Alvia (sanskritstudies.org), der sie viel verdankt! Sybille schreibt als Kolumnistin für das Yoga Journal Germany und teilt ihre Gedanken im Holycow Podcast (www.holycow-podcast.de).

Kosten : €35,-

.menu-top-menu-container {background-color: #black !important;}