Philosophie und Asana – Workshops mit Anna Trökes

mit Anna Trökes

Philosophie und Asana – Workshops mit Anna Trökes

Sonntag, 04.September 2016

9:00-11:45Uhr Das Herz des Hatha-Yoga – Mudra
Mudra ist im Hatha-Yoga viel mehr als nur Fingerstellungen. Es sind vielmehr meditative und hoch energetische Übungen, die alle Ebenen unseres Menschseins berühren: Körper, Atem, Gefühle und Seele. Quellentexte wie die Hatha-Yoga-Pradipika zeigen uns, dass auf diesem Übungsweg das Praktizieren von Mudras als die wesentlichsten und tiefsten Erfahrungen gesehen werden, die der Hatha-Yoga zu bieten hat. In diesem Mini-Workshop soll ein erster Eindruck in Theorie & Praxis vermittelt werden.

13:45-16:45Uhr Achtsamkeits-Yoga – ein Weg zu wacher Ruhe
Achtsamkeit ist eine der Kernkompetenzen des Yoga. Sie ist in uns angelegt, aber meist nicht sehr entwickelt, obwohl sich mit ihr unsere Übungspraxis tief greifend verändern wird. Ich möchte in diesem Mini-Workshop erklären, warum genau der Yoga Achtsamkeit als so wesentlich erachtet und anhand einer Übungspraxis zeigen, mit welchen Mitteln wir die Qualität zunehmend und nachhaltig auf der Yogamatte und im Leben entwickeln können.
ACHTUNG: Limitierte Teilnehmerzahl! Bitte unbedingt frühzeitig anmelden!

Beide Workshops sind ca. 35% Philosophie und 65% Praxis.

Kosten:
ein Workshop: 55,- €
beide Workshops: 99,- €

Anmeldung/Buchung:
online in unserem Shop
www.yogastuff.de

oder direkt beim Check-In in einem unserer 3 Yogalofts

Über Anna Trökes:
Anna Trökes unterrichtet bereits seit 1974 Yoga und ist Autorin von mehr als 20 Yoga-Publikationen. Seit 1983 leitet sie Yogalehr-Ausbildungsgänge für den BDY und lehrt als Ausbildungs-Dozentin beim BDY, der SYG, dem BÖY, der VHS, dem Kneipp-Bund und privaten Ausbildungsschulen die Fächer Hatha-Yoga, Pranayama, Meditation, Yoga-Philosophie (besonders Patañjali), medizinische Grundlagen, Unterrichtsgestaltung und Sprecherziehung für Yogalehrer.

Ihre Unterrichts-Schwerpunkte sind der anatomisch und physiologisch fundierte Heilyoga für Geist und Körper (Yoga für eine vegetative Balance / Yoga als Mittel der Stressbewältigung / Yoga in der Salutogenese),
die Vermittlung der ursprünglichen geistigen Yogamethoden für den modernen Menschen (Yoga coaching),
Vermittlung der Pranayama-Lehre auf der Grundlage der Hatha-Yoga-Pradipika,
Einführung in die Yoga-Meditation,
Fortbildungen in Yoga-Meditation (z.B. auf der Grundlage des Vijñana Bharaiva Tantra, einer der Grundlagenschriften des Kaschmirischen Shivaismus),
die Darlegung des 2000 Jahre alten Yogatextes von Patanjali im Sinne eines modernen, alltagstauglichen Ratgebers,
die Zusammenschau der Yoga-Lehre mit den neuesten Forschungsergebnissen der Neuro-Wissenschaften.

BIO:
unterrichtet seit 1974 Yoga
seit 1977 – 2011 in eigener Schule in Berlin
seit 1982 Yogalehrerin BDY/EYU (Berufsverbandes Deutscher Yogalehrer/ Europäische Yoga Union) und längere Studienaufenthalte in Frankreich bei Patrick Tomatis (Yoga im Stil von Nil Hahoutoff)
ab 1982 für mehr als 10 Jahre Mitglied im Ausbildungsbeirat des BDY
ab 1983 Ausbilderin für den BDY und andere europäische Berufsverbände
ab 1984 Schülerin von Boris Tatzky
1984 Überprüfung zur „Rückenschulleiterin“ gemäß den Richtlinien des Forums „Gesunder Rücken – besser leben e.V.“
1989 – 1999 Mitbegründerin der „Deutschen Akademie des Yoga der Energie“ mit Jutta Pinter-Neise & Boris Tatzky
1998 Überprüfung zur Heilpraktikerin und „Rückenschulleiterin“ gemäß den Richtlinien des Forums „Gesunder Rücken – besser leben e.V.“
Dozentin für die Fächer Hatha-Yoga, Pranayama, Meditation, medizinische Grundlagen des Hatha-Yoga, Fachdidaktik, Sprecherziehung
seit 1999 Autorin vom mehr als 30 Yoga-Büchern, CDs und einer DVD, die in mehr als 13 Sprachen (u.a. französisch, spanisch, italienisch, portugiesisch, chinesisch) übersetzt sind

.menu-top-menu-container {background-color: #black !important;}