Sybi

Die Liebe zur Natur und die Freude draussen aktiv zu sein, führte mich 2004 ins Yoga. Anfangs war Yoga als Ausgleich zum Brettsport gedacht. Mittlerweile ist Yoga mehr als das.

Mit der regelmäßigen eigenen Yogapraxis entstand auch der Wunsch, Yoga nicht nur zu üben, sondern auch zu lehren. Denn Yoga kreiert ein tiefes, ursprüngliches Vertrauen, das Leben frei und glücklich zu leben.

2008 lies ich mich in Upstate-NewYork von meinen Lehrern David Life und Sharon Gannon (Gründer der Jivamukti Methode) zur Jivamukti-Yogalehrerin ausbilden. Im Anschluss, machte ich eine 800h stündige Assistenzzeit mit meiner Mentorin Gabriela Bozic.
Seither unterrichte und lebe ich die Idee des Yoga. Yoga bedeutet wörtlich übersetzt ,Einheit‘. Sinnbildlich ist die Einheit des Lebens gemeint, dem allen Seins. Die Momente mit all seinen schildernden und auch anspruchsvollen Facetten in vollen Zügen zu leben und zu achten. Dass bedeutet für mich, ebenfalls einen achtsamen Umgang mit allen Lebewesen der Erde zu führen.

Das Unterrichten, hat einen neuen wertvollen Weg für mich bereitet. Das Leben mit Liebe und Mut zu begegnen.

Als bekennende Buddhistin, Traditionelle-Thai-Masseurin und Mutter, lebe ich mittlerweile in Erding. Die letzten Jahre durfte ich viel in Spanien, Portugal, Hamburg und auf Internationalen Yoga Konferenzen unterrichten. Auf meinen Reisen habe ich meine zweite Leidenschaft entdeckt, das Surfen.

Heute unterrichte ich schwerpunktmässig im Raum Erding / München.

Ich biete Yoga auf dem Surfbrett, YogaSurf Urlaube, Yoga im PahiMam Raum Erding, Einzeltraining und Yoga für Sportler an.

Mein Wunsch ist es meinen Schülern Yoga als eine lebendige, liebevolle und Spass bringende Lebensvorstellung zu vermitteln. Das von dieser Praxis der Körper und der Geist langfristig profitieren und die innere Ausstrahlung sich enorm hebt, ist ein schönes Geschenk.


Ich danke meinen Lehrern David & Sharon dass Sie Jivamukti kreeirt haben, meiner Mentorin und spirituellen Mutter Gabriela für Ihr Vertrauen und Ihrer Liebe, Antje, Petros und Michi dass Sie einen Raum geschaffen haben in dem man sich immer zuhause fühlt und Mark Whitwell, weil er unglaublich ist und doch das Prinzip Yoga einfach hält.

.menu-top-menu-container {background-color: #black !important;}